Rehadat Pressemitteilung

Das Portal REHADAT-Gute Praxis – mit vielen Beispielen zur beruflichen Teilhabe von Menschen mit Behinderung – ist mit neuem Layout, erweiterten Inhalten und für mobile Endgeräte optimiert online gegangen.

Nutzerinnen und Nutzer finden unter www.rehadat-gutepraxis.de:

  • 900 Beispiele gelungener Inklusion von Menschen mit Behinderungen in Unternehmen in Deutschland
  • Anregungen für eine optimale individuelle Arbeitsgestaltung, zum Übergang von der Schule in den Beruf sowie zu Aus- und Weiterbildung oder Umschulung von Menschen mit unterschiedlichen Behinderungsarten (körperliche, geistige, psychische und Sinnesbehinderungen) – z. B. Informationen zu Maßnahmen, zu eingesetzten Hilfsmitteln und zur finanziellen Förderung
  • Praxisnahe Interviews mit Arbeitgeberinnen und Arbeitgebern, Beschäftigten und Fachleuten
  • Anschauliche Best-Practice-Videos
  • Inklusionsvereinbarungen und Aktionspläne von Unternehmen aus vielen Branchen
  • Beschreibungen von modellhaften Beschäftigungen – ausgehend von der Arbeitsplatzgestaltung bis hin zu neuen Ansätzen zur beruflichen Teilhabe
  • Möglichkeiten der Beteiligung: Betriebe und Interessenvertretungen können ihre eigenen guten Beispiele schnell und einfach zur Veröffentlichung übermitteln

Dazu REHADAT-Projektleiterin Andrea Kurtenacker: „REHADAT-Gute Praxis bietet einen umfangreichen und konkreten Überblick über die vielen guten Beispiele zur Beschäftigung von Menschen mit Behinderung in Unternehmen in Deutschland. Wir hoffen sehr, dass wir mit diesen Informationen noch viele weitere Betriebe erreichen, inspirieren und motivieren können.“

Hier können Sie das Portal aufrufen: www.rehadat-gutepraxis.de.

Kontakt: Anja Brockhagen, Tel. 0221 4981-845, E-Mail: brockhagen@iwkoeln.de

Neue Info´s zum Thema Covid19 im Verdi Forum

Es wurden zwei neue Filme mit dem Fachanwalt Norbert Diercks auf der Homepage eingestellt. Themen sind:

1. Arbeitszeiten und Schichtpläne

2. Änderung von Arbeitsverträgen bis hin zur Kündigung

Wir werden die nächsten Wochen, fortlaufend neuen Themen die für die betrieblichen Interessenvertretungen wichtig sind als Filme einstellen.

Einfach dem link folgen :https://www.verdi-forum.de/ und ihr findet viele Infos für die Arbeit der betrieblichen Interessenvertretung auf der Homepage.

Akuelle Info des DGB

Betreff: DGB-Ratgeber zum Kurzarbeitergeld

____________________________________________                                                                   

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen,

nach den Einschränkungen durch die Corona-Pandemie und den damit verbundenen Auswirkungen auf die Wirtschaft stehen Betriebsräte und Beschäftigte vor vielen Fragen. Viele Unternehmen müssen jetzt Kurzarbeit anmelden. Wir haben euch die wichtigsten Fragen zur Kurzarbeit in einem Ratgeber zusammengestellt. Wir werden diesen laufend aktualisieren, so dass wir Euch bitten, die Informationen über den beigefügten Link aufzurufen. Dort ist immer die aktuelle Version eingestellt.

http://www.dgb.de/corona-kurzarbeit

Bitte beachtet, dass auf Grund der hohen Nachfragen bei der Bundesagentur für Arbeit das Telefonaufkommen extrem hoch ist, was dazu führen kann, dass die Hotline zeitweise überlastet ist. Deshalb sollten die im Ratgeber beigefügten Links der BA genutzt werden, da dort auch notwendige Vordrucke für die Anzeige der Kurzarbeit bzw. für die Antragstellung und weitergehende Informationen zu finden sind.

Weitere arbeitsrechtliche Fragen zu den Rechten der Beschäftigten in der Krise beantwortet der DGB hier: www.dgb.de/-/m72

Bitte leitet diese Informationen über Eure Verteiler weiter.

Bleibt gesund!

Freundliche Grüße

i.A. Simone Zurek

Deutscher Gewerkschaftsbund
Bundesvorstandsverwaltung

VB 04 Annelie Buntenbach

Abteilung Arbeitsmarktpolitik

Henriette-Herz-Platz 2, 10178 Berlin

Tel:  030 24060 729

Fax: 030 24060 771

1 2 3 4